Erfahren Sie mehr über unsere Lösungen, um Sie bei der sicheren Wiedereröffnung von Veranstaltungsorten zu unterstützen.

Zum Hauptinhalt wechseln
Events unleash creative thinking
Einblicke
Artikel
3 Min Lesen

Events 2.0: Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf

Bei virtuellen und hybriden Veranstaltungen verhalten wir uns schnell nach denselben Mustern wie bei Veranstaltungen vor Ort. Die meisten Events folgen dem gleichen Format und es werden überall genau die gleichen Tools verwendet, ähnlich wie bei traditionellen Vor-Ort- und In-Person-Veranstaltungen - jede Konferenz fühlt sich nach einer Weile gleich an. Diese Herangehensweise hält uns letztendlich aber davon ab, moderne und unvergessliche Veranstaltungserfahrungen zu schaffen. Da die digitale Renaissance schnelles Wachstum und technologische Innovationen mit sich bringt, sind unserer Kreativität jetzt kaum Grenzen gesetzt.

Veranstaltungstechnik: Mehr ist nicht immer besser


Da wir bei digitalen Tools eine riesige Auswahl haben, ist einer der ersten Fehler, die wir machen können, zu viel Technik zu nutzen. Wir möchten unbedingt für alles eine App haben und denken daher oft nicht darüber nach, ob wir sie überhaupt brauchen. Wir sollten daher kritisch über die Erfahrung nachdenken, die wir unseren Teilnehmern, Ausstellern und Moderatoren anbieten möchten.

  • Wo könnte Technologie uns unterstützen? Wo nur behindern?
  • Wie stark sollen sich unsere Teilnehmer in das Event einbringen - vor, während und nach der Veranstaltung?
  • Wie kann die Technik dabei unterstützen, den Teilnehmern ein besseres Erlebnis zu bieten, anstatt zusätzliche Enttäuschung und mangelnde Beteiligung zu verursachen?

Wir müssen auch kritisch darüber nachdenken, was wir über das Verhalten der Teilnehmer wissen. Verwenden wir bereits Apps, Websites und Live-Streams, die niemand nutzt? Haben uns mehrere Teilnehmer gefragt, wie sie nach der Veranstaltung auf Inhalte zugreifen können? Wenn Sie sich darauf konzentrieren, ein ideales Erlebnis zu schaffen, das sich an der Realität Ihrer Kunden und Teilnehmer orientiert, werden Sie den perfekten Mix aus technischen Tools finden, um Beteiligung und Zufriedenheit zu maximieren.

Eventerlebnisse vs. Eventeinnahmen


Aber wir schränken uns nicht nur durch zu viel Technik ein. Wir schränken uns auch selbst ein, indem wir uns zu sehr auf die Einnahmen konzentrieren. Wir vergessen dabei oft, dass unser eigentliches Ziel darin besteht, Menschen Inhalte und Erfahrungen zu bieten, die Ihnen einen echten Mehrwert bringen. Bei so vielen Veranstaltungen geht es nur um das liebe Geld und das Ziel wird aus den Augen verloren. Es stimmt zwar, dass die Kombination von Vor-Ort- und Online-Veranstaltungskomponenten neue Umsatzmöglichkeiten eröffnen kann, aber wir müssen darauf achten, ein Gleichgewicht zwischen bezahlten und kostenlosen Inhalten zu finden. Hier ein paar Vorschläge, wie wir ein großartiges Eventerlebnis erreichen können:

  • Erstellen Sie eine Event-Website mit gesichertem Zugang, auf der Veranstaltungsinhalte und zusätzliche Ressourcen für kontinuierliche Weiterbildung angeboten werden.
  • Bieten Sie Sponsoren und Moderatoren ein Paket mit zusätzlichen Vorteilen bzw. Leistungen an.
  • Bieten Sie separate Vorteile bzw. Leistungen im Zusammenhang mit dem Kauf virtueller und Vor-Ort-Tickets an.
  • Nutzen Sie eine Preisstaffelung, um sowohl die Teilnahme als auch die Einnahmen zu erhöhen.

Das neue Zeitalter, das für die Veranstaltungbranche angebrochen ist, erfordert von uns, uns nicht mehr auf eine strikte Profitmentalität zu beschränken, sondern ganzheitliche Gastgeber und Anbieter zu werden.

Effizientes Eventmanagement für virtuelle Veranstaltungen

Wir beschränken uns auch dadurch, dass wir davon ausgehen, dass virtuelle Veranstaltungen weniger Planung, Marketingmaßnahmen und Aufwand erfordern als Vor-Ort-Veranstaltungen. Natürlich kann das auch mal zutreffen, aber es ist eine gefährliche Denkweise. Je nach Umfang der Veranstaltung müssen wir möglicherweise Wochen, wenn nicht Monate vorher mit dem Marketing und der Planung beginnen. In einer Zeit, in der wir um jeden Cent Umsatz und jeden Klick kämpfen müssen, können wir es uns nicht leisten, virtuelle Events als kleine Nebenveranstaltungen zu betrachten.

Die Grundsätze für Planung, Durchführung und Nachbereitung, die wir bei Veranstaltungen vor Ort anwenden, gelten auch für virtuelle Veranstaltungen. Sie können sogar für den Erfolg unserer Veranstaltungen entscheidend sein. Glücklicherweise können uns viele der Tools, die wir für Veranstaltungen vor Ort verwenden, dabei helfen, perfekte virtuelle und hybride Veranstaltungen durchzuführen.

Smart Events auf dem Vormarsch: Von Vor-Ort-Veranstaltungen zu virtuellen Veranstaltungen

Die digitale Renaissance, die wir erleben, bietet so viele Möglichkeiten, die Veranstaltungsbranche neu zu erfinden und Smart Events zu kreieren. Wir können unserer Kreativität freien Lauf lassen, um wirkungsvolle Veranstaltungserlebnisse zu schaffen, die einen messbaren Mehrwert für das Leben unserer Teilnehmer und Besucher darstellen. Aber wir müssen uns von der traditionellen Herangehensweise verabschieden und uns mit Beteiligung, Verkauf und Planung anders auseinandersetzen. Im neuen Veranstaltungszeitalter sind unserer Kreativität keine Grenzen gesetzt!